Lillys Blog Auch Dackel bloggen


27. März 2010

Kranke Lilly

Abgelegt unter: Allgemein — admin @ 22:01

Ich habe zwar lange nicht gebloggt, es gab nichts besonderes, Dagmar und Cheffe sind mit mir jeden Tag in der Feldmark oder auch im Forst, jetzt war ja lange Schnee, der ging mir auch auf den Senkel. Immer mit nassem Bauch rumrennen. Cheffe sagt zwar, tiefergelegte Hunde laufen schneller, aber der spinnt natürlich wieder mal.
Tante Lilly. so nennt micht jetzt Cheffe.
Und das kam so.
Vor 3 Wochen ging es mir überhaupt nicht gut, ich hatte keine Lust morgens schon draußen durch die Feldmark zu laufen auch fressen mochte ich nicht. Ich war richtig platt.
Cheffe mich gleich ins Auto geschleppt und ab zur Tierärztin. Die hat mich geröntgt und dann so ein komisches Gesicht gemacht: “Schwere Entzündung der Gebärmutter. Wir können nur hoffen, dass sie sich öffnet, denn eine OP ist sehr riskant, weil sie schon 11 ist und auch das Herz nicht mehr ganz okay ist, eine OP sollten sie ihr nicht mehr antun.” Ich weiß zwar nicht, was das bedeutet, aber Cheffe, sonst immer große Klappe, war auf einmal ganz ruhig . Dagmar sagte aber zu Cheffe, mach Dir nicht gleich in die Hosen, das kriegen wir hin und schon legte sie mich in ein Magnetfeld. Das tat richtig gut, und als ich ein paar Stunden später wieder auf Dagmars Schoß saß, fing des Zeugs (wie Cheffe sagte) an zu laufen. Cheffe war happy und meinte zu Dagmar, warum habt ihr Ladies nur alle eine Gebärmutter, wenn’s auch ohne geht. Der kann blöde Fragen stellen, denn ohne Gebärmutter säße er ja noch auf der grünen Wiese beim Klapperstorch.
Mir ging es auch gleich besser, nee, noch nicht richtig, aber Cheffe kaufte gleich ein Huhn, mein Lieblingsessen, was es nur selten gibt und da habe ich dann richtig zugeschlagen.
Komisch, muß man erst krank werden, wenn man sein Lieblingsessen will? Cheffe kriegt seine Apfelpfannkuchen ja auch, wenn er nicht krank ist. Erklär mir einer die Menschen……
Aber so richtig war es alles noch nicht, ich mußte weiter die Tabeletten nehmen, die Cheffe immer schön in Leberwurst versteckte.
Letzten Montag kommt Cheffe um 23:00 Uhr von seinen Kumpels zurück, ich habe mich gefreut, habe ihn angesprungen und da sah er, dass ich einen ganz dicken Hängebauch hatte. Dagmar sagte, das sehe ich seit ein paar Stunden, wir müssen in eine Klinik. Cheffe mich gleich ins Auto gebracht und dann mit uns losgerast. Dagmar machte nur die Augen zu, so raste er durch die Nacht. Immer wenn sie sagte, er solle vorsichtig fahren, sagte er, “ich habe die Strasse gepachtet”, - wieder so ein blöder Spruch von ihm.
In der Klinik eine nette Ärztin, gleich geröntgt und dann hat sie so ein Bügeleisen genommen und hat damit meinen Bauch fotografiert. Ich glaube Sonografie oder so ähnlich heißt das.
Sie muss gleich morgen früh unters Messer, die Gebärmutter muss raus. Machen Sie sich keine Gedanken, die kleine ist ja sonst topfit, auch das Herz ist stabil genug, sie haben keine andere Wahl.
Ich weiß nicht wie oft Cheffe auf der Rückfahrt das böse Wort “Sche…” gesagt hat.
Am nächsten Tag kam ich dann unters Messer. Alles okay ich hatte 511 gr. Eiter in der Gebärmutter sagte die Arztin. Als mein Rudel mich abholte, habe ich mich vielleicht gefreut, ich bin rumgesprungen, als wenn nie etwas gewesen wäre und die Ärztin hat nur gelacht.
Jetzt geht es mir gut, aber ich muss jetzt ein “Kinderbody” tragen, damit ich nicht an die Wunde gehe. Dagmar gleich 2 gekauft. Cheffe sagte, dann eins für werktags und eins für sonntags?
Egal, wenn wir nach draußen gehen, ziehen die mir den Body natürlich aus. Aber weil ich so blöde aussehe, sagt Cheffe nur noch Tante Lilly zu mir, weil seine Tanten auch immer so komisch angezogen waren.
Aber ich habe ihm auch eine lange Nase gemacht. Ich wollte auf meinem Platz im Wohnzimmer schlafen, aber Cheffe sagte, nein Du schläfst die nächsten Tage im Schlafzimmer auf dem Boden, ich lasse Dich nicht aus den Augen. Schläft der jetzt mit offenen Augen?
Aber er hat einen Fehler gemacht. Er hat seine Schranktüre nicht zugemacht und schwupps, habe ich mich in seinen Kleiderschrank gelegt und da ganz prima geschlafen.
Das dusselige Gesicht von Cheffe am nächsten Morgen werde ich nie vergessen….
Jetzt drückt mir alle kräftig die Daumen, dass ich wieder ganz fit werde und dass ich noch ganz oft leckeres Hühnchen bekomme.

1 Kommentar »

  1. ayayay, liebe lilly, das war aber wirklich knapp… lady achi und princess wanda haben ihre op’s schnell überstanden - nach 1 woche wieder topfit. bei dir dauerts vielleicht 2-3 tage länger, weil du diese fiese entzündung hattest. doc sarah rät: zur förderung der heilung jeden tag 1 huhn für 14 tage ;-)

    Kommentar von Doc Sarah & die Doc Blog Dogs — 28. März 2010 @ 10:51

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. | TrackBack URI

Einen Kommentar hinterlassen

You must be logged in to post a comment.