Lillys Blog Auch Dackel bloggen


27. Januar 2008

In Kiel

Abgelegt unter: Allgemein — admin @ 22:08

Die letzten Tage hat es hier richtig gestürmt und geregnet, nein gegossen hat es teilweise. Den Regen mag ich ja nicht so aber bei Sturm gehe ich spazieren. Michael sagt ja immer, mir kann nichts passieren, ich hätte Vierradantrieb.
Heute, am Sonntag, waren wir in Altenholz bei Kiel. Michael wollte unbedingt eine Baustelle besichtigen. In Kiel bin ich gerne, besonders in Kiel-Schilksee und in Strande. Da kann man herrlich in der Förde schwimmen, der Strand ist schön und man kann auch in Strande direkt neben dem Strand spazieren gehen. Da treffe ich immer viele andere Hunde und in der Nähe von der Förde bin ich gleich wieder im Wasser.
Auf die blöde Baustelle durfte ich nicht, ich musste im Auto bleiben.
Leider sind wir nicht mehr an die Förde gefahren, ich hatte gehofft, Cheffe hat einen guten Tag und fährt noch mit uns an den Strand.

kiel

Einmal war Cheffe ganz schlau. Er kannte einen Strandabschnitt in Kiel-Friedrichsort. Da wollte er hin, aber den Abschnitt hat er nicht gefunden. Die Leute haben ihn dann zu einer langen Treppe geschickt, die runter zum Strand führte. Dann kamen wir an den Strand, der war aber nicht schön und so sind wir weiter am Strand entlang gelaufen. Plötzlich waren wir mitten auf einem FKK-Strand. “Was machen wir jetzt?” fragte Dagmar. Cheffe meinte, wir haben die Wahl, die ziehen sich an oder wir ziehen uns aus. Cheffe meinte, am besten tun wir so, als wenn nichts wäre. Also wir durch, die beiden hinter mir her, als wenn es ganz normal wäre. Ich hörte noch wie Cheffe zu Dagmar sagte, toller Sonntag, jetzt kriegste noch ne Schwanzparade zu sehen. Ich weiß nicht, was er damit meint. Komisches Wort.
Wir haben dann noch ein Plätzchen gefunden, wo die beiden sich zum Sonnen hingelegt haben. Ins Wasser wollten sie nicht, das war ihnen zu dreckig, aber mir war das egal. Ich habe so lange gebettelt, bis die Beiden mir immer wieder Stöckchen ins Wasser geworfen haben, die ich dann rausgeholt habe.
Hoffentlich ist bald Frühling, dann geht es bestimmt wieder an die Nord- oder Ostsee.

Foto Kieler Förde mit Friedrichsorter Leuchtturm: Pixelio, S. Flint

20. Januar 2008

Mein Hobby

Abgelegt unter: Allgemein — admin @ 17:05

Also diese Woche war ja ganz schlimm, erst Sturm, dann Regen, ich mag das überhaupt nicht. Mit meinen kurzen Beinen habe ich sofort ein nasses Bäuchlein und so schön ist es nicht, draußen bei Regenwetter rumzulaufen.
Nein, wasserscheu bin ich nicht, überhaupt nicht, im Gegenteil. Wenn ich irgendwo Wasser sehe, einen Teich, ein See oder einen Fluß, dann kenne ich kein Halten. Dann muß ich rein. Ich schwimme so gerne. Wenn wir im Sommer an die See fahren, dann hat Michael gleich am Handstrand einen Parkplatz. Naja, ist kein Parkplatz, kam ihm schon teuer zu stehen. Hat sich richtig mit der Gemeinde Grömitz angelegt.
Sobald ich nur die Salzluft rieche, springe ich raus aus dem Auto und rase zum Strand. Da sind dann viele andere Hunde, aber erst einmal muss ich ins Wasser. Wenn ich dann sehe, dass andere Hunde Stöcke ins Wasser geworfen bekommen oder sogar Bälle, dann laufe ich ja zu richtig großer Form auf. Mal sehen wer schneller ist, schon manchem großen Hund habe ich den Ball vor der Nase weggeschnappt. Danach tobe ich mit denen immer rum und wenn Dagmar den Strandkorb bezogen hat, dann gehen wir am Strand entlang spazieren und ich fordere beide auf, mir Stöcke ins Wasser zu werfen. Manchmal gehen die beiden ja auch mit ins Wasser, wenn es warm ist, sonst sind die wohl wasserscheu. Also, ich bin gerne im Wasser und kann nicht genug kriegen.

Lillys ElbeSonntag waren wir dann an der Elbe, jetzt ist natürlich kein Badewetter. Für Euch Menschen nicht, für mich gelten da andere Gesetze. Ich habe solange gebettelt, bis mir Michael einen Stock ins Wasser geworfen hat und…. da hatte er verloren. Das musste er dann immer wieder wiederholen, ich habe ihm doch keine Ruhe gelassen. Das macht doch viel mehr Spass. als durch Bullenkuhlen zu laufen. Er sagte zwar zu mir, dass er schon beim Zusehen eine Grippe kriegt und Dagmar hat er gleich gefragt, ob sie Vitamine für ihn mithabe, er hätte sicher schon 40 Fieber und ob sie wüßte, welcher Arzt denn Notdienst hat - aber das ist typisch Michael, immer übertreiben. Aber ich glaube, mein Rudel hat schon geahnt, dass ich ins Wasser gehe, denn warum haben die wohl sonst ein Badetuch mitgenommen?

Und wenn Ihr genau hinseht, dann könnt Ihr sehen, wie schön ich das Stöckchen aus der Elbe gefisch habe.

12. Januar 2008

Das war eine langweilige Woche

Abgelegt unter: Allgemein — admin @ 17:35

Normal ist besonders der Sonntag mein Tag. Da geht mein Rudel mit mir lange spazieren oder wir fahren irgendwo hin, wo ich viel Neues erschnüffeln und mich so richtig austoben kann. Aber Sonntag ist doch mein Rudel tatsächlich schon um 11:00 weggefahren, ohne mich. Zu einem Neujahrsempfang. So ein Quatsch, am 06. Januar zu einem Neujahrsempfang zu gehen, Neujahr war doch längst. Einen Grund müssen die ja haben. Ich weiß nicht genau, aber aus dem Reden habe ich gemerkt, dass Michael wieder seine Kumpels trifft, klar der kriegt ja Entzugserscheinungen, wenn er die längere Zeit nicht sieht.
Am Nachmittag, so um 15:30, kamen sie zurück. Was habe ich mich gefreut. Aber die gingen nicht mit mir spazieren, nur kurz raus und dann haben sie sich hingelegt. Schade, dass ich nicht aufgepasst habe, wer gefahren ist. Dann weiß ich nämlich alles.
Die ganze Woche über kamen dann Besucher, Leute von Firmen, die mit meinem Rudel sprechen wollten. Da ging es nur immer über Bonus, Rabatte, Umsatzzahlen, neue Produkte, Messebesuche. Meint ihr, einer hat mal über Hundefutter oder getrocknete Schweineohren geredet? Und keiner hatte Rinderpansen in der Hosentasche! Das war ja für mich sooo langweilig. Ich war richtig sauer und dann schleiche ich mich zu dem Besucher und lasse mich gaaaanz lange kraulen. Dann hören die nämlich auf über Umsatz und Rabatte zu reden. Die Besucher, die in dieser Woche da waren, waren alle sehr nett, manchmal sind da aber so Blödmänner, die wollen von mir nichts wissen. Dann verziehe ich mich auch in meinen Korb und weiß genau, Michael ist dann auch immer stinkig. “Wer den Hund nicht mag, brauch nicht erst zu kommen”, sagt er dann zu Dagmar. Wo Cheffe recht hat, hat Cheffe Recht. Naja manchmal muss man Cheffe einfach zustimmen.

3. Januar 2008

Bei Rita

Abgelegt unter: Allgemein — admin @ 19:33

Wenn mein Rudel schon einmal einen ganzen Tag ohne mich weg fährt, weil ich nicht mit kommen kann (was selten vorkommt), dann freue ich mich, wenn sie sagen, dass ich zu Rita fahre. Rita wohnt ein paar km von uns entfernt auf einem Dorf und ist wohl die beliebteste Frau dort, jedenfalls lieben alle Rita und mich liebt Rita. Ein Problem nur, das ist ihr Kater. Der ist immer eifersüchtig und haut einfach ab, wenn ich komme, statt mit mir zu spielen. Ist schon ein alter Herr, da nehme ich als junge Frau natürlich Rücksicht.
Wenn Rita weiß, dass ich komme, werden für den Tag alle Kinder aus der Nachbarschaft eingeladen. Wenn sie sagt: “Lilly kommt”, dann freuen die sich schon riesig. Dann toben wir in Ritas Garten, die Kinder werfen mir Bälle wie hier auf dem Foto, wo ihr Rita ganz rechts seht.
Rita1

Meist sind viel mehr Kinder im Garten, als ihr hier sehen könnt. Für einige Kinder bin ich Therapie, nämlich für die Kids, die Angst vor Hunden haben. Ich merke das sofort und mit denen spiele ich dann ganz besonders lieb so wie hier auf diesem Bild:
Rita3

Das macht uns beiden viel Spass und ich habe dann immer neue Freunde bekommen. Aber jetzt seht ihr, ich bin sogar ein Therapiehund und das kostet die Krankenkasse kein Geld!Und wenn die Kids müde sind, dann sorge ich schon, dass wieder mit mir gespielt wird,wie ihr
seht:

Rita2

Und keine Mutti hat Angst, alle haben Spass und dass alle auch Leckerchen in der Tasche haben, dürft ihr Cheffe nicht verraten, der meckert dann wieder und sagt, dass alle Welt mich zu einem fetten Hund machen will und dass er jetzt das Futter genau dosiert. Wenn mein Rudel mich abends abholt, bin ich auch richtig müde. Ich bin immer gerne bei Rita, aber jetzt hat sie doch Sorge um den alten Kater, der sich sicher wieder erschreckt, wenn ich komme und wegrennt.
Aber sicher kommt Rita auch uns mal wieder besuchen.

1. Januar 2008

Für das Jahr 2008

Abgelegt unter: Allgemein — admin @ 17:12

wünsche ich allen meinen 4-beinigen Freunden ein tolles Jahr, viele leckere Würstchen, viel leckeren Rinderpansen (der nicht stinkt, - gell Dagmar- ), Schweineohren, die nicht dick machen, Cheffe, die nicht schimpfen und dass ihr immer schön sauber vom Toben ins Haus kommt, damit ihr nicht immer geduscht werden müßt.
Meinen 2-beinigen Freunden wünsche ich viel Geduld mit uns, immer eine freie Hand zum Streicheln, ein paar Leckerchen in der Tasche und viele Lacher, wenn wir wirklich einmal Dummheiten machen.
Eure Lilly!

Heute war hier nur Faulheit angesagt, aber klar, wenn das Rudel so spät ins Bett geht. Aber gestern, Silvester, schien die Sonne und wir sind zum langen Silvesterspaziergang aufgebrochen. Michael geht ja gerne in den Heeder Forst (da wohnt ein Kunde, der viele Kettensägen bei Cheffe gekauft hat), also mit dem Auto die paar km dahin, ich konnte es kaum erwarten, auszusteigen. Was bin ich gerast!
Dann habe ich angefangen, den Forst aufzuräumen und schon mal das ganze Kleinholz und die Stöckchen rauszuholen.

lilly

Dann ging es noch in die Feldmark, die Sonne ausnutzen (die wollten doch wohl nicht braun werden?). Da waren am Forstrand so viele Fuchslöcher, Michael hat mir aber nicht erlaubt, den Fuchs zu sprengen, aber auch so habe ich mich richtig ausgetobt. Dann haben wir noch 2 Huskies gesehen, die haben eine Frau gezogen, die auf einem Schlitten mit Rädern stand. Nee, das wär nichts für mich, da könnte ich ja garnicht überall schnüffeln.
Hier könnt ihr am Schatten sehen, dass Dagmar und Michael Riesen sind - auch wenn es nicht so aussieht, jeder hat 2 Beine:
lilly3

Dann sind wir zurück, leider war ich völlig verdreckt und mußte unter die Dusche. Dafür gab es nachher ganz leckeres Abendbrot und zur Belohnung ein Würstchen.
Lieber Hundegott, kannst Du nicht jeden Monat 1 x Silvester sein lassen?